Systemische Achtsamkeit (SACHT®)

Achtsamkeit

gilt als Ressource und ein Megatrend im Umgang mit Komplexität und Wandel. Bei der Systemischen Achtsamkeit wird der Mensch und all seine Ressourcen (individuell sowie beziehungs- und umwelt/ umfeldbezogen) betrachtet und aktiviert. „Systemisch“ heißt das Denken und Handeln in Wechselwirkungen und die Aktivierung vielfältigen Ressourcen, besonders auch die zugrunde liegenden Haltungen von Menschen. Die Systemische Achtsamkeit und das SACHT®-Konzept wurde von Dipl. Psych. Anett Renner 2012 entwickelt und seitdem in unterschiedlichen Kontexten vielfach erprobt. 2013 erfolgte die SACHT-Institutsgründung zur Ausbildung von Fach- und Führungskräften, achtsamen Personal- und Organisationsentwicklung und wissenschaftlichen Erprobung. Es gibt zahlreiche Publikationen sowie erfolgreiche Praxisanwendungen.


www.sacht-institut.de